Über die Projekte > abgeschlossene Projekte

2018

33 Jahre Hilfe für Guaranies
18 Jahre Verein „Guarani-Hilfe e. V.“


Übersicht über die bisher geleistete nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe in der Provinz Misiones, Argentinien
1985-1991 Hiltrud Hartmann unterrichtet Handarbeit, Hygiene, Anbau, Pflanzen von Zitrusfrüchten und Kochen in den Guaraní-Dörfern Andresito, Yapá, Jacutingua, Jardin America

Jardin America 1987 Brunnenbohrung

1987 – 1991 Versorgung mit Kleidern
Iguazú – Mbororé
1989 Initiative zum Schulbau
Yeyí
1995 - 2000 Destillationsanlage für Zitronellagras, Brunnenbau,  Waschhaus, Grundschule, Schulküche, Speisesaal, Lehrschreinerei, Nähschule, Erste-Hilfe-Haus

2017 Grundschule wurde Sekundarschule
Pindó Potý
2003 Vorschule mit Kindergarten, 2005 Grundschule mit Küche und Speisesaal, 2008 sanitäre Anlagen
Yryapý
2008 – 2010 Landkauf: 33 ha zur Ansiedlung eines Guaraní-Dorfes, Trinkwasser-Tiefbohrung, Waschhaus, Sanitäre Anlagen, Lehrschreinerei, Ausbilderhaus, Ausbildungszentrum mit Kindergarten, Vorschule, Erste-Hilfe–Station, Küche, Brotbackofen, Destillationsanlage für Zitronellagras

2017 Ausbildungszentrum wurde staatliche Primarschule

2018 notarielle Schenkung des 33 ha – Landes an das von der Guarani-Hilfe gegründete Dorf Yryapý
Arapotý 
2006 – 2011 Unterhaltung der Vorschule und des Kindergartens, sanitäre Anlagen
El Soberbio
2003 Altenheim für Weiße, Einrichtung einer Röntgenanlage im staatl. Krankenhaus
2004 1. Internat für Guarani-Kinder mit Übernachtungsmöglichkeit für Elternbesuche
2008 2. Internat und Übernachtungshaus für Guaranies
Caramelito
2008 Grundschule mit Schulküche, sanitäre Anlagen
Andresito
2012 Kindergarten mit sanitären Anlagen
Yguaporá 
2011 Grundschule
Itapirú
2013 Grundschule, Wasserversorgung, Sanitäre Anlagen

2014 Solaranlage                            
Langeoog in Misiones
2010 Landkauf 130 ha zur Aufforstung von nativem Urwald, Aufstellen von Bienenstöcken, die in der eigenen Schreinerei produziert werden

Aldea Chafariz 
2005 Vorschule
2013 Sanitäre Anlagen
Picada Guarani - Chafariz
2010 Wiederaufbau der zerstörten staatlichen Grundschule, Bau des Kindergartens, des Speisesaals und der Schulküche, Sanitäre Anlagen, Lehrschreinerei, Wächterhaus
2012 Verwaltungssitz der Stiftung “Fundación Solidaria Misionera“
Einrichtung einer Baumschule für native Harthölzer
2013/14 Teilbau der Brücke über den Rio Chafariz
2013/14 Krankenstation, Ausbildungshaus für Imker, Trinkwasser-Tiefbohrung, Landkauf und Aufforstung, Aufstellen von Bienenstöcken, Beginn der Bienenzucht und Honigproduktion         
2016 Bau und Einrichtung eines Hauses zur Honiggewinnung mit Spezialmaschinen

2018 Fertigstellung der Brücke
Arroyo Anta 
2014 Grundschule, sanitäre Anlagen, Solaranlagen

Fragrán

2018 Erweiterungsbau der Grundschule

Quemado I

2018 Grundschule

Quemado II

2017 Solaranlagen
 


Alle von der Guarani-Hilfe gegründeten, erbauten und unterhaltenen Schulen sind bilinguale Schulen, in denen die Guaraní-Kinder in ihrer eigenen Sprache Guaraní und in Spanisch unterrichtet werden. In diesen Schulen konnten bisher ca. 1000 Kinder alphabetisiert werden.

 

 

 

Sie finden uns auch auf Facebook